Danke für die Unterstützung

Lawienenwarndienst

Lagebericht
Lagebericht

Wetter Aktuell

22. Juli 2012 (860)

Besucherzaehler

Lungauer Familienfest, St. Andrä: 10. August 13

Tamsweger Wirtschaft übernahm Patenschaft für Einsatzfahrzeug -

Firma Frühstückl machte den Anfang

 

Heimische Unternehmen werden der Bergrettung Tamsweg künftig unterstützend zur Verfügung stehen: In der Rolle als Paten für das Einsatzfahrzeug. Die Leistung dafür versteht sich in einem Jahresbeitrag von 1.500 Euro. 

 

Es ist dies eine Summe, mit der ein Großteil der laufenden Kosten des Bergrettungsautos für ein Jahr gedeckt werden können. Der nötige Restbetrag wird von der Ortsstelle, etwa durch den Verkauf der Bergrettungs-T-Shirts, selbst aufgebracht.

 

Federführend bei dieser Kooperation ist Florian Frühstückl, er übernahm auch die erste Patenschaft. „Die Tamsweger Wirtschaft wird das so organisieren, dass der Erhalt des Einsatzfahrzeuges für die nächsten Jahre gesichert ist“, so der Unternehmer (Intersport Frühstückl GmbH, Wild & Wald), und fügte schmunzelnd hinzu: „Ich bin schon fieberhaft auf der Suche nach meinem Nachfolger!“ Frühstückl verwies in diesem Rahmen auch auf das Streben der Bergrettung nach Eigeninitiativen, wie etwa beim Waldfest: „Diese Veranstaltung, gemeinsam mit den Schützen und der Musik, ist eine gute Möglichkeit für die Bergrettung, selbst aktiv zu sein und für Einnahmen zu sorgen.“ Die Tamsweger Wirtschaft leiste lediglich einen Beitrag.

Lungauer Familienfest, St. Andrä: Nonstop hatten die Kinder den Kletterturm der Bergrettung belagert. Ebenso im Dauerbetrieb war der Flying Fox, im Drei-Minuten-Takt wurden die mutigen Festbesucher losgeschickt. Die Spezialseilbahn führte von einem kleinen Waldstück oberhalb des Festgeländes herunter über die Taurach bis direkt vor den Eingang zum Festgelände. Erstmals bot die Bergrettung Tamsweg beim Familienfest diese Möglichkeit zum "Flug". Realer könnte der Einblick in die Arbeit der alpinen Einsatzorganisation nicht sein, und spektakulärer gehts nicht! Kein Wunder, dass dieser Beitrag der Bergrettung zur Attraktion des Nachmittages erklärt wurde! 

Fotos: Andrea Kocher